Über uns

Hauptorchester

Unser Hauptorchester ist ein in der Höchststufe ausgezeichnetes sinfonisches Blasorchester. Die etwa 60 Hobbymusiker:innen decken eine vielseitige Besetzung mit Holz- und Blechblasinstrumenten sowie Schlagwerk ab; auch typische Mangelinstrumente wie Oboe, Englischhorn und Fagott sind bei uns vertreten. Durch die Vielfalt an Instrumenten entstehen im Zusammenspiel einzigartige und kontrastreiche Klangfarben.

In unserem abwechslungsreichen Programm finden sich nicht nur sinfonische Originalkompositionen für Blasorchester, sondern auch Bearbeitungen klassischer Werke sowie Arrangements bekannter Themen aus der Filmmusik. Des Weiteren brachten wir bereits mehrfach von unserem Dirigent Rick Peperkamp komponierte Stücke zur Uraufführung, welche das Publikum klanggewaltig in fremde Welten versetzten. Solistische Beiträge einzelner Musiker:innen runden das Repertoire des Orchesters ab.

Die beiden musikalischen Höhepunkte des Jahres bilden zwei Konzerte in der Stadthalle Germering, eines im Frühjahr und eines im Herbst. Unter den abwechslungsreichen Programmen fanden sich beispielsweise 2017 das Gemeinschaftskonzert “Finlandia” mit dem finnischen Orchester Puhallinorkesteri Louhi, das Mottokonzert “Film und Fantasy” 2018, welches die Zuhörer:innen nach Mittelerde in die Welt von “Der Herr der Ringe” entführte sowie das Konzert “Vizzutti spielt Vizzutti” mit dem Startrompeter Allen Vizzutti. Eigentlich sollte 2020 mit “A Space Symphony” die Filmmusik der Star-Wars-Reihe visuell untermalt zur Aufführung gebracht werden. Trotz der besonderen Umstände jenen Jahres konnten wir stattdessen mit einem kammermusikalischen Programm unser Publikum begeistern.
Kirchenkonzerte im Advent, Auftritte bei Veranstaltungen der Stadt Germering sowie Kinderkonzerte wie Peter und der Wolf ergänzen unser musikalisches Spektrum.

Probe

Donnerstag, 19:15 – 21:45 Uhr

Turnhalle der Kleinfeldschule
Zugang Frühlingsstraße

Kleinfeldstraße 4, 82110 Germering

Musikalische Leitung: Rick Peperkamp

Der gebürtige Niederländer und Wahl-Münchner hat sinfonische Blasmusik im Blut und ist seit Dezember 2017 musikalischer Leiter unseres Hauptorchesters.

Er spielt seit seinem achten Lebensjahr Posaune und studierte dieses Instrument an der Folkwang Hochschule in Essen. Bereits während seines Studiums begann er für Blechbläserensemble zu komponieren und widmete sich gleichzeitig dem Dirigat. Nach seinem Studium zog er in die Schweiz, wo er bei Daniel Schweizer und Florian Ziemen an der Hochschule der Künste Bern Orchesterdirektion studierte. Zugleich nahm er auch an einer Vielzahl internationaler Meisterkurse teil.

Heute spielt er regelmäßig mit der Philharmonie Salzburg sowie der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg und stand bereits mit diversen internationalen Solist:innen auf einer Bühne.

Als Dirigent konnte er bereits mit vielen unterschiedlichen Orchestern sowohl aus dem Amateur- als auch dem professionellen Bereich Erfahrungen sammeln. So ist er aktuell als Chefdirigent beim Passauer Universitätsorchester tätig sowie Dirigent des Musikvereins St. Andreas Eching. Nebenbei arbeitet er als Tiefblechlehrer am Musikforum Blutenburg.

Als Komponist schreibt er regelmäßig erfolgreiche Stücke für sinfonisches Blasorchester und Blechbläserensemble, die bei Publikum und Musiker:innen stets auf großen Anklang stoßen. Seine Werke Megalodon, The Knight of Koppigen und Cleopatra wurden in Deutschland mit großem Erfolg uraufgeführt.

Ausführliche Informationen über Rick Peperkamp finden Sie auch auf seiner Webseite.

Jugendorchester

In unserem Jugendorchester musizieren zur Zeit 25 Musiker:innen zwischen 10 und 16 Jahren. Die meisten Jugendlichen spielen nach zwei bis drei Jahren Instrumentalunterricht im Jugendorchester.

Das Jugendorchester führt die jungen Musiker:innen über mehrere Jahre an das Niveau des Hauptorchesters heran. Der musikalische Schwerpunkt des Orchesters liegt bei Originalliteratur sowie Filmmusik. Es bringt unserem Nachwuchs die Freude am gemeinsamen Musizieren nahe und führt die Jugendlichen an die vielseitige Welt der sinfonischen Blasmusik heran.

Die erlernten Stücke werden bei verschiedenen Auftritten im Jahr präsentiert, darunter ein Jugendkonzert sowie ein gemeinsamer Auftritt mit dem Hauptorchester in der Stadthalle Germering.
Der Gruppenzusammenhalt wird durch regelmäßige Jugendaktionen und auswärtige Probenwochenenden gefördert.

Probe

Donnerstag, 17:45 – 19:00 Uhr

Turnhalle der Kleinfeldschule
Zugang Frühlingsstraße

Kleinfeldstraße 4, 82110 Germering

Musikalische Leitung: Florian Kruse

Florian Kruse wurde 1993 in München geboren. Im Alter von neun Jahren begann er mit dem Unterricht auf der Klarinette und ist ein langjähriges Mitglied des Vereins.

Im Sommer 2019 schloss Florian Kruse den C3-Lehrgang des Musikbundes Ober- und Niederbayern mit Auszeichnung ab. Musikalische Impulse erhielt er durch die Arbeit mit Steve Bryant, Johann Mösenbichler, Kevin Sedatole, Isabelle Ruf-Weber und Alejandro Vila. Weiterführend erhält er seit vielen Jahren Privatunterricht im Dirigieren bei Manuel Epli.

An der Ludwig-Maximilians Universität München schloss er 2021 sein Chemiestudium mit der Promotion ab.

Ensembles

Symphonic Brass Germering

“Ihr seid so ein stabiler Blechsatz, wir müssen was Eigenes machen” – auf diese Worte unseres Dirigenten Rick Peperkamp hin wurde das Ensemble “Symphonic Brass Germering” 2019 ins Leben gerufen. Nach dem erfolgreichen Debutkonzert im Mai 2019 in der Jesus-Christus Kirche war dieses Ensemble auch am Stadfest zu hören.

Geleitet wird das Ensemble von unserem Hauptorchesterdirigenten Rick Peperkamp. Gespielt wird hier sowohl klassische Literatur als auch Unterhaltungsmusik.

Sie haben Interesse und möchten mitspielen oder uns bei Ihrem Event dabei haben?

Kontakt

symphonicbrass@sbo-germering.de

Link zum Kontaktformular

Dorfkapelle Nebel

Aus einer Schnapsidee geboren entstand 2019 die Dorfkapelle Nebel. Als Projektorchester organisiert widmet sich das Ensemble, das aus ambitionierten Laienmusiker:innen wie Profis aus München und ganz Bayern besteht, insbesondere auch zeitgenössischen Kompositionen für sinfonisches Blasorchester.

Bei ihrem ersten Konzert unter dem Titel “All That Space” konnte sie so neben den “Planeten” von Gustav Holst auch die deutsche Uraufführung von Eric Whitacres “Deep Field” zusammen mit Chor, Orgel und stimmungsvoller Beleuchtung auf die Bühne bringen.

Nach dem erfolgreichen Debut befindet sich die zweite Projektphase unter dem Titel “Im Land der aufgehenden Sonne” aktuell in Planung.

Kontakt

mitmachen@dorfkapelle-nebel.de

Dorfkapelle Nebel

Vorstand